C5-E EtherNetIP/USB Online-Handbuch

60E6h Additional Position Encoder Resolution - Encoder Increments

Funktion

Mit diesem Objekt und mit 60EBh wird die Auflösung jeder vorhandenen Rückführung berechnet.

Objektbeschreibung

Index 60E6h
Objektname Additional Position Encoder Resolution - Encoder Increments
Object Code ARRAY
Datentyp INTEGER32
Speicherbar ja, Kategorie: Tuning
Zugriff nur lesen
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert
Firmware Version FIR-v1748-B538662
Änderungshistorie

Wertebeschreibung

Subindex 00h
Name Highest Sub-index Supported
Datentyp UNSIGNED8
Zugriff nur lesen
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 03h
Subindex 01h - 03h
Name Additional Position Encoder Resolution - Encoder Increments Feedback Interface #1 - #3
Datentyp INTEGER32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h

Beschreibung

Die Subindizes haben folgende Funktion:

  • 00h: Wert="1" bis "n", wo "n" die Anzahl der vorhandenen Rückführungen.
  • nh:

    Subindex n enthält die Anzahl der Inkremente der entsprechenden Rückführung.

    Subindex 01h entspricht immer der ersten (und immer vorhandenen) Rückführung Sensorless. Die Reihenfolge der restlichen Rückführungen entspricht der Tabelle im Kapitel Konfigurieren der Sensoren .

Die Auflösung der Rückführung "n" berechnet sich wie folgt:

Position Encoder Resolution = Encoder Increments (60E6h:01h) / Motor Revolutions (60EBh:02h)

Tipp:

Der Wert "0" in einem Subindex bedeutet, dass die jeweilige Rückführung nicht angeschlossen ist und nicht verwendet wird. So kann z. B. die Sensorless-Funktion ausgeschaltet werden, um Rechenzeit zu sparen

Die kann hilfreich sein, wenn ein NanoJ-Programm die Rechenzeit benötigt.

▶   next

Contents